Reichstagsgebäude

Internationales Parlaments- Stipendium (IPS)

Bewerbungsfrist bis 31.07.2015

Das vom Deutschen Bundestag finanzierte und in Zusammenarbeit mit der Freien Universität, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Technischen Universität durchgeführte Programm gibt 120 qualifizierten, politisch interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 41 Ländern die Möglichkeit, das parlamentarische Regierungssystem der Bundesrepublik Deutschland kennenzulernen und die dabei gewonnenen Erfahrungen in ihren Heimatländern umzusetzen.

Zyprische Handelsdelegation besucht Deutschland begleitet von Botschafter von Schoepff

Besuch zyprische Handelsdelegation in Deutschland

Der IHK- Präsident der Republik Zypern, Herr Phidia Pilides und der Handelskammer aus dem Nordteil Zyperns, Herr Fikri Toros, besuchten vom 15.-17.06.2015 Deutschland. Der Besuch der Delegation wurde...

Dr. Gerhard Schick besucht Finanzminister Georgiades

Besuch MdB Dr. Schick in Zypern

Herr Dr. Gerhard Schick, Mitglied des Deutschen Bundestages (B‘90/Grüne), hielt sich vom 4.-6. Juni 2015 auf Zypern auf und führte u.a. Gespräche mit Finanzminister Georgiades, Zentralbankgouverneurin...

Global Media Forum 2015

Medien und Außenpolitik im digitalen Zeitalter

Die rasante Entwicklung digitaler Informations- und Kommunikationstechnik durchdringt auch die internationalen Beziehungen des 21. Jahrhunderts. Der Wandel auf dem Feld der auswärtigen Politik und der...

1. Zyprische-Deutscher Unternehmertag in Limassol

Erster Zyprisch-Deutscher Unternehmenstag

Am Freitag, den 29.05. fand in Limassol auf Einladung der deutschen Botschaft – Wirtschaftsabteilung -  der erste „Zyprisch – Deutsche Unternehmenstag“ statt.

Logo des Green Talents-Wettbewerbs 2015

Green Talents – International Forum for High-Potentials in Sustainable Development

Das Bundes-ministerium für Bildung und Forschung wird auch in diesem Jahr wieder den Wettbewerb „Green Talents – International Forum for High-Potentials in Sustainable Development“ ausschreiben. Nachwuchswissenschaftler aus der ganzen Welt sind eingeladen, sich bis zum 2. Juni 2015 für einen der begehrten 25 Plätze zu bewerben.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der unten angegebenen Webseite sowie der beigefügten Pressemitteilung (Beides in Englisch).

Studierende mit Laptop

Arbeit, Ausbildung und Studium in Deutschland

Sie möchten in Deutschland leben und arbeiten ? Deutschland bietet Fachkräften gute Perspektiven...

Vortrag von Professor Manfred Lange über „Klimawandel und Klimapolitik: die Situation in Zypern“

Treffen der Alumni deutscher Universitäten

Am Freitag, 12. Dezember 2014 veranstaltete die Deutsche Botschaft Nikosia einen Alumniabend für auf Zypern lebende Absolventen deutscher Universitäten. Die Veranstaltung wurde von Botschafter Nikolai...

Freiluftausstellung „Berlin – Nicosia: past and present of two cities“

„Berlin – Nicosia: past and present of two cities“.

Anlässlich des 25. Jahrestags des Mauerfalls eröffnete der Botschafter Nikolai von Schoepff am 13.November 2014 die Freiluftausstellung „Berlin – Nicosia: past and present of two cities“. Die Ausst...

Hubschraubereinsatz

Krisenvorsorgeliste (ELEFAND)

Alle Deutschen, die - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der Vertretung leben, können in eine Krisenvorsorgeliste (ELEFAND) gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden. Es handelt sich hierbei um eine freiwillige Maßnahme. Die Vertretung rät dringend dazu, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, damit sie - falls erforderlich - in Krisen- und sonstigen Ausnahmesituationen mit Deutschen schnell Verbindung aufnehmen kann.

Berliner Zeitungsmarkt

Tägliche Nachrichten aus Deutschland

Hier finden Sie die aktuellen Nachrichten aus Deutschland

Wetter und Uhrzeit in Deutschland

Berlin:
22:13:45 31 °C
Deutscher Wetterdienst

Länder- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

NEWSLETTER

Wir halten Sie auf dem Laufenden über aktuelle Themen und Veranstaltungen in Deutschland und Zypern. Schauen Sie in unseren Newsletter oder besser, abonnieren Sie ihn gleich!

Botschafter Nikolai von Schoepff

Botschafter Nikolai von Schoepff

Botschafter Nikolai von Schoepff leitet die deutsche Auslandsvertretung in Nikosia seit dem 02.10.2014.

Veranstaltungen in Zypern

German News Service - Deutschland aus erster Hand

Logo des German News Service

Der German News Service ist ein kostenloses Nachrichtenangebot der Deutschen Welle in Kooperation mit der deutschen Presseagentur (dpa) speziell für Medienvertreter, aber auch für alle, die mehr über die deutsche Lebensart, Wirtschaft und Kultur erfahren möchten.

German News Service - Deutschland aus erster Hand

03.07.2015 13:38

Kommentar: Die Verfassungssch(m)utz-Reform

Der deutsche Inlandsgeheimdienst hat ein stabileres Fundament erhalten. Die Tragfähigkeit des neuen Gesetzes könnte sich an manchen Stellen trotzdem als zu schwach erweisen, vermutet Marcel Fürstenau.


03.07.2015 13:30

Mehrheit der Deutschen laut Umfrage gegen Zugeständnisse an Athen

Die Deutschen sind für Härte: Nur jeder Zehnte hätte weitere Zugeständnisse an Griechenland befürwortet. Von der Stimmung profitiert Finanzminister Schäuble – der nun offenbar für Athen bestimmtes Geld einfordern will.

03.07.2015 12:01

Deutschland sichert Kolumbien Unterstützung zu

Angesichts der jüngsten Anschläge der FARC-Guerillatruppe dringt Deutschland auf eine schnelle Friedensregelung. Es gebe keinen anderen Weg, sagte der Kolumbien-Beauftragte der Bundesregierung, Koenigs, im DW-Interview.


03.07.2015 12:01

Griechen in Deutschland: Zwischen den Stühlen

Griechen, die in Deutschland leben, haben es zurzeit nicht leicht. Sie wollen ihr eigenes Volk nicht schlechtmachen, stehen aber größtenteils auf Seiten der EU und Deutschlands. Manasi Gopalakrishnan aus Bonn.


03.07.2015 11:51

Bundestag beschließt Reform der Inlandsgeheimdienste

Die Verfassungsschutzbehörden von Bund und Ländern müssen sich künftig besser abstimmen. Der Bundestag verabschiedete ein Gesetz, das Informanten künftig bestimmte Dinge verbietet - den Hitlergruß aber gestattet.


02.07.2015 20:49

Pofalla fühlt sich missverstanden

Der frühere Kanzleramtsminister macht Medien für eine angeblich falsche Interpretation der NSA-Affäre verantwortlich. Fehler bei sich selbst kann er nicht entdecken. Dafür sorgt er sich um die Sicherheit Deutschlands.


Neue Zulassungsbestimmungen für zyprische Studenten ab 2018

Hörsaal Medizin Leipzig

Lesen Sie hier die Pressemitteilung der Deutschen Botschaft Nikosia:

App „Auswärtiges Amt – Auslandsvertretungen weltweit“ für alle gängigen mobilen Geräte

App Auswärtiges AMt

Eine interaktive und informative App der Vertretungen des Auswärtigen Amtes.

Goethe-Institut Zypern

GI_Logo

Informationen zur Beantragung biometriefähiger Reisepässe (ePässe)

Passwesen