Kultur und Bildung

Aufgeklappte Ortenburg-Bibel im Deutschen Historischen Museum

500 Jahre Reformation

Vor 500 Jahren, am 31. Oktober 1517, schlug der Überlieferung nach der Theologieprofessor Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche von Wittenberg. Dieser „Thesenanschlag“ von Wittenberg markiert den Beginn der Reformation. Wegen ihrer weitreichenden theologischen, kulturellen und politischen Folgen ist das Jubiläum 2017 nicht nur ein kirchliches, sondern ein kulturgeschichtliches Ereignis von Weltrang.

Bretzel

Monat der Deutschen Sprache 2016

Im November präsentieren wir eine Reihe von Aktivitäten, die mit der deutschen Sprache in Verbindung stehen: Theater, Filme, Musik, Vorträge und Informationen. Der Monat der deutschen Sprache wird vom...

Kinder einer PASCH-Schule entdecken die Welt

Forum „Menschen bewegen“ zur Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik mit Außenminister Steinmeier

Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik (AKBP) spielt in der aktuellen Legislaturperiode eine noch größere Rolle als zuvor.

Kuti-e Bagthscha: Frauen restaurieren Emirs Pavillon in Kabul

Das Kulturerhalt-Programm des Auswärtigen Amts

Seit 1981 unterstützt die Bundesrepublik Deutschland im Rahmen des Kulturerhalt-Programms des Auswärtigen Amts die Bewahrung kulturellen Erbes in aller Welt mit dem Ziel, das Bewusstsein für die eigene nationale Identität im Partnerland zu stärken und einen partnerschaftlichen Kulturdialog zu fördern. Das Programm hat sich zu einem sehr wirkungsvollen Instrument der deutschen Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik entwickelt.

Alumni-Treffen in Limassol

2. Treffen der Alumni deutscher Universitäten

Diesen Dezember war es wieder soweit – die deutsche Botschaft Nikosia lud am Freitag, den 04. Dezember 2015, auf Zypern lebende Absolventen deutscher Universitäten zu einem Alumniabend nach Limassol e...

Vortrag von Professor Manfred Lange über „Klimawandel und Klimapolitik: die Situation in Zypern“

Treffen der Alumni deutscher Universitäten

Am Freitag, 12. Dezember 2014 veranstaltete die Deutsche Botschaft Nikosia einen Alumniabend für auf Zypern lebende Absolventen deutscher Universitäten. Die Veranstaltung wurde von Botschafter Nikolai...

Alumni-Portal Deutschland

100.000 machen mit

Mehr als 100.000 Mitglieder aus 190 Ländern haben sich bis heute auf dem Alumniportal Deutschland angemeldet. Das Portal richtet sich an Deutschland-Alumni, also Menschen aus aller Welt, die in Deutschland studiert, geforscht oder gearbeitet haben oder die an einer deutschen Einrichtung im Ausland aus- oder weitergebildet wurden. Das soziale Netzwerk bietet die Möglichkeit, weltweit mit Deutschland-Alumni sowie mit deutschen Unternehmen, Hochschulen und Organisationen in Kontakt zu treten, um sich fachlich auszutauschen, eigene Kompetenzen zu erweitern und das Know-how anderer zu nutzen.

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Institut für Interdisziplinäre Zypernstudien an der Universität Münster

Die zentrale Aufgabe des Instituts besteht in der Förderung der wissenschaftlichen Beziehungen zwischen der Universität Zypern und wissenschaftlichen Einrichtungen in der Europäischen Union (Universitäten, Fachhochschulen, außeruniversitären Wissenschaftseinrichtungen); die Universitäten von Zypern und Münster präsentieren sich hierbei als eng kooperierende Partner, die dem regelmäßigen Austausch von Wissenschaftlern und Studierenden große Bedeutung beigemessen. Darüber hinaus wird auch im kulturellen und wirtschaftlichen Bereich der Kontakt zwischen Institutionen in Zypern und den Ländern der EU gefördert; im Bereich Wirtschaft erstreckt sich die Förderung vor allem auf den Bereich der engen Zusammenarbeit von Institutionen wie z.B. Industrie- und Handelskammern.

Goethe-Institut Zypern

Grünes Logo des Goethe-Instituts

Institut für Auslandsbeziehungen

Das Institut für Auslandsbeziehungen fördert die internationale kulturelle Zusammenarbeit und bietet auch deutsche Sprachkurse an.

Newsletter/Deutschlandinfo des Goethe Instituts

Eindrücke vom Europatag 2016 in Limassol