Presseevent und Empfang anlässlich der OMO-Forschungsmission

Am Dienstag, den 11.08.2015, fand in Pafos eine Presseveranstaltung zur OMO-Forschungskampagne (die Botschaft berichtete) statt. Auf dem Gelände des Flughafens von Pafos präsentierte Professor Dr. Jos Lelieveld, Forscher am Max-Planck-Institut und seit 2008 auch Professor am Cyprus Institute in Nikosia die Hintergründe und Ziele der Mission und gab den interessierten Gästen bereitwillig Auskunft. Zugleich konnte das einzigartige Forschungsflugzeug HALO (High Altitude and Long Range Research Aircraft) besichtigt werden.

Im Anschluss an die Veranstaltung lud der deutsche Botschafter, Nikolai von Schoepff, zu einem Empfang in Pafos ein. In Anwesenheit seiner Exzellenz, dem Erzbischof  Chrysostomos II., hatten die zahlreichen Gäste die Möglichkeit, sich in angenehmer Atmosphäre auszutauschen. Das Event hob die gute Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Zypern hervor, wofür das erfolgreiche Jointventure OMO ein Paradebeispiel darstellt.

Deutsches Forschungsflugzeug in Zypern

Forschungsflugzeug HALO

Das Max-Planck-Institut für Chemie, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, hat am 21. Juli 2015 die einmalige Forschungsmission OMO von Pafos aus begonnen.   Bei der F...