90 Jahre Grüne Woche - Marokko erstes afrikanisches Partnerland auf der Leitmesse des Agribusiness

Marokko erstes afrikanisches Partnerland auf der Leitmesse des Agribusiness Bild vergrößern Marokko erstes afrikanisches Partnerland auf der Leitmesse des Agribusiness (© Messe Berlin) Im kommenden Jahr blickt die Internationale Grüne Woche Berlin auf eine 90-jährige Geschichte zurück. Dieses außergewöhnliche Jubiläum wird vom 15. bis 24. Januar mit einem besonderen Partnerland gefeiert. Erstmals wird mit Marokko ein Staat des afrikanischen Kontinents Partnerland der weltweit bedeutendsten Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau. Zur kommenden Grünen Woche erwartet die Messe Berlin mehr als 1.700 Aussteller aus rund 70 Ländern sowie über 400.000 Fach- und Privatbesucher. Neben dem größten Angebot an regionalen Spezialitäten auf Messen zeigt die Grüne Woche eine globale Marktübersicht der Ernährungswirtschaft aus allen Kontinenten.

Werbebanner Grüne Woche 2016 Bild vergrößern Die Grüne Woche wirft ihre Schatten voraus (© Messe Berlin)

Im Mittelpunkt des Konferenzprogramms steht das Global Forum for Food and Agriculture 2016 (GFFA) vom 14. bis 16. Januar, zu dem rund 70 Landwirtschaftsminister und Vizeminister sowie die Spitzenvertreter der Land- und Ernährungswirtschaft erwartet werden. Aus einer schlichten lokalen Warenbörse im Premierenjahr 1926 hat sich die Grüne Woche zur weltweit bedeutendsten Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau entwickelt. Seitdem präsentierten sich rund 84.700 Aussteller aus 128 Ländern den mehr als 32,1 Millionen Fach- und Privatbesuchern mit einem umfassenden Produktangebot aus allen Kontinenten. Veranstaltet wird die Internationale Grüne Woche Berlin 2016 von der Messe Berlin GmbH. Ideelle Träger sind der Deutsche Bauernverband (DBV) und die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE).

Webseite der Internationalen Grünen Woche

(Copyright: Messe Berlin)

Grüne Woche

Werbebanner Grüne Woche 2016